Skip to Content

Hundepfeife: Alles, was Sie wissen müssen

Hundepfeife: Alles, was Sie wissen müssen

Was ist eine Hundepfeife?

Obwohl viele von uns einen eigenen Hund schon ihr ganzes Leben lang haben, haben nur wenige von uns schon einmal besondere Pfeifen oder sogenannte Hundepfeifen benutzt. Was genau sind Hundepfeifen? Wofür verwenden die Leute sie? Welche ist die beste Pfeife und sind die Hundepfeifen ein gutes Hilfsmittel beim Hundetraining eventuell?

Eine Hundepfeife, auch bekannt als stille oder Galton-Pfeife – nach dem Erfinder Francis Galton – ist eine hohe Pfeife, die im Allgemeinen für das Hundetraining oder Abrichten von Hunden verwendet werden. Der Ton, den es aussendet, stammt aus dem sogenannten Ultraschallbereich, einer Tonhöhe, die so hoch ist, die für das menschliche Gehör nicht hörbar ist. Die genaue Frequenz kann variieren zwischen 100 und 22000 Hz, hängt natürlich davon ab ob es eine Hochfrequenz Pfeife oder Niedrigfrequenz Pfeife ist.

Hunde können diese Geräusche jedoch hören auf weite Distanzen, ebenso wie Katzen und andere Tiere aber für das menschliche Gehör ist es wie gesagt nicht hörbar. Aus diesem Grund ist die Hundepfeife ein beliebtes Trainingsgerät, obwohl sie möglicherweise nicht für alle Hundeeltern geeignet ist. In diesem Artikel finden Sie alle wichtige Informationen für diese besondere Pfeifen.

Wann verwenden wir Hundepfeifen?

Wir verwenden am häufigsten Hundepfeifen für das Training und abrichten von Hunden. Kombinieren Sie sie mit Leckereien und Clickern, um den eigenen Hund wissen zu lassen, dass er das, was wir von ihm verlangten, richtig gemacht hat.

Es gibt jedoch andere Anwendungsfälle für Hundepfeifen. Beispielsweise wird eine Hundepfeife bei Hundewettbewerben und Sportveranstaltungen verwendet, um Hunden mitzuteilen, wann sie beginnen oder aufhören sollen.

Natürlich werden stille Hundepfeifen (silent whistles) auch von Jägern verwendet, um mit Jagdhunden zu kommunizieren. Diese Hunde können Frequenzen hören, die andere Tiere nicht wahrnehmen können.

Funktioniert die Hundepfeife wirklich als Trainingsmethode?

Jeder Hund ist anders und hat einen anderen Charakter, Temperament und Bedürfnisse. Daher funktionieren Hundepfeifen als Trainingsmethode bei einigen Hunden, während andere nicht darauf reagieren.

Können Hundepfeifen das Bellen stoppen?

Ja, in einigen Fällen können Hundepfeifen das Bellen des Hundes stoppen. Nachdem der Hund jedoch die ersten paar Male den hohen Ton gehört hat, kann der Hund tatsächlich noch mehr bellen. Wenn Sie jedoch weiterhin pfeifen, wenn der Hund bellt, lernt der Hund, ein irritierendes, hohes Geräusch mit dem Bellen zu assoziieren, was dazu führen kann, dass er mit dem Bellen aufhört.

Verletzen Hundepfeifen die Ohren von Hunden?

Einige Hundeeltern könnten besorgt sein, dass die hohe Frequenz einer Hundepfeife tatsächlich die Ohren ihres Hundes verletzen oder beschädigen könnte.

Am besten stellt man sich in dieser Hinsicht eine Hundepfeife wie jede andere Pfeife vor. Wenn eine Person eine normale Pfeife bläst, wird sie wahrscheinlich Ihre Aufmerksamkeit erregen. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass die Pfeife Sie verletzt, es sei denn, sie blasen sie extrem laut oder für längere Zeit oder direkt neben Ihrem Ohr. Dasselbe gilt für Hunde und Hundepfeifen.

NEU! Abonnieren Sie Hunde Netzwerk!

* indicates required

Intuit Mailchimp

Solange Sie eine Hundepfeife nicht sehr laut blasen, lange darauf blasen oder sie direkt neben dem Kopf Ihres Hundes verwenden, sollte es nicht weh tun oder die Ohren beschädigen. Allerdings ist es am besten, von einem professionellen Trainer zu lernen, wie man eine Hundepfeife richtig und sicher verwendet, bevor Sie mit der Verwendung während des Trainings beginnen besonders wenn es junge Hunde sind.

Andere Zwecke für Hundepfeifen

Während viele Haustiereltern die Direktheit genießen, die das Pfeifentraining bietet, hilft diese Methode auch bei anderen Hundeaktivitäten.

Viele Hundesportveranstaltungen und Wettbewerbe verwenden stille Pfeifen, um den Hunden mitzuteilen, wann sie gehen und wann sie aufhören sollen. Sie werden dies häufig bei Schäferhundwettbewerben sehen, bei denen Pfeifbefehle die Hunde anweisen, was zu tun ist. Diese Pfeifen sind normalerweise keine „stummen“ Pfeifen (silent whistles), aber ihr Zweck ist mehr oder weniger derselbe.

Die stille Pfeife wird auch bei Jagdhunden verwendet, da der Frequenzbereich, in dem Jagdhunde hören können, höher ist als bei vielen Tieren.

Wie wähle ich eine die richtige Pfeife aus die eine lange Lebensdauer verspricht?

Was zeichnet eine hochwertige Pfeife aus?

Gleichmäßiger Klang – er sollte nicht zu stark variieren, wenn Sie ihn zu unterschiedlichen Zeiten anblasen.
Gut zu tragen – Ihr Hund sollte eine richtige Pfeife auf große Distanzen  von bis zu 200 Metern deutlich hören können oder auch mehr.
Starke Konstruktion und praktische Form – Sie werden Ihre Pfeife irgendwann fallen lassen und darauf treten und sie sollte auch praktisch sein.

Wichtige Informationen und Hinweise müssen Sie beachten, dann ist gewährleistet dass Sie in einer großen Auswahl eine hochwertige Pfeife für sich finden.

Was ist die beste Hundepfeife, um mit dem Bellen aufzuhören?

  • Acme 535 Stille Hundepfeife.
  • forePets professionelle WistCall Bellkontrolle & Gehorsamkeitstraining Hundepfeife.
  • Acme 210.5 Hundetrainingspfeife.
  • Acme 575 Shepherds Mouth Hundepfeife aus vernickeltem Messing.
  • SportDOG SAC00-1175 Roy Gonia Wettkampf-Hundepfeife.
  • Wellpets Hundepfeife, 4-er pack
Juliane ist eine Hunde-Liebhaberin und Besitzerin von drei pelzigen Freunden. Sie eröffnete eine Hundeschule, die auf positiver Verstärkung basiert. Sie glaubt daran, dass jeder Hund mit der richtigen Anleitung lernen und sich verbessern kann.