Skip to Content

Cairn Terrier: Lebhaft, aber voller Liebe! 

Cairn Terrier: Lebhaft, aber voller Liebe! 

Obwohl er klein ist, wird Sie der Cairn Terrier mit seiner Kraft und Ausdauer überraschen. Der Cairn Terrier ist eine eigenständige hunderasse, die vom britischen Kennel Club anerkannt ist. Diese eigenständige hunderasse sind kleine terrier, die ursprünglich aus dem schottischen Hochland herkommen.

Bauern nutzten sie vor langer Zeit, um ihr Land von Ungeziefer zu säubern, und weil sie einen Hund mit Mut, Ausdauer und Intelligenz brauchten. All die Qualitäten, die der Cairn besaß und noch heute besitzt! Ihre Geschichte, Farmen in Schottland und den schottischen Highlands zu patrouillieren, hat dem heutigen Cairn ein mutiges Auftreten verliehen.

Es gibt nicht viel, was dieser schlaue Hund nicht herausfinden kann. Ein Cairn Terrier kann mit entsprechendem Training unendlich viele Tricks und Befehle lernen.

Sie sollten wissen, dass es ziemlich schwierig sein kann, einen Cairn Terrier davon abzuhalten, das zu tun, was alle Terrier-Rassen gerne tun: jagen und verfolgen (und ein bisschen graben und bellen). Wenn er die Gelegenheit dazu hat, rennt der anhänglicher draufgänger jedem kleinen Tier hinterher, also Eichhörnchen, Katzen, Hasen und sogar anderen Hunden.

Cairn Terrier ist ein ausgezeichnetes Familienhaustier. Er ist ein lustiger und lebhafter Hund, der gerne mit Kindern spielt, aber er wird auch Alarm schlagen, wenn sich Fremde nähern, seien Sie also vorsichtig.

In diesem Artikel erfahren wir mehr über diesen entzückenden Hund, wie man ihn trainiert, was sein Temperament, sein Aussehen, seine Haltung, seine Gesundheit und vieles mehr ist. Also, lesen Sie weiter!

Geschichte des Cairn Terrier

Der Cairn Terrier ist eine eigenständige Terrierrasse. Der Ursprung der Reinzucht begannen in den schottischen Highlands  (schottischen Hochland)und auf der Isle of Skye. Cairn Terrier wurden früher neben dem Scotts Terrier und dem West Highland White Terrier als Rasse klassifiziert. Aber in den frühen 1900er Jahren wurden die drei einzeln gezüchtet, und es entstanden einzelne Rassen. Die Hauptfunktion des Cairn Terriers ist die einen Rattenfänger.

Bauern benutzten sie, um Mäuse, Eichhörnchen und anderes Ungeziefer zu fangen und zu töten. Bis er 1909 auf der britischen Hundeausstellung vorgestellt wurde, war der Cairn Terrier als kurzhaariger Skye Terrier bekannt. Sky Terrier-Züchter waren mit dem Spitznamen nicht zufrieden, daher wurde der Cairn Terrier als Kompromiss gewählt.

Kurze Fakten: Toto, der Hund aus Der Zauberer von Oz, war eine Cairn Terrier-Hündin namens Terry, die Carl Spitz, einem Hundetrainer, gehörte. Dies war jedoch nicht Terrys erste Filmrolle, sie hatte vor ihrer berühmten Rolle in „Der Zauberer von Oz“ in mehreren Filmen mitgewirkt. Sie war auch eine der beliebtesten Cairn Terrier.

Diese eigenständige Terrierrasse erhielt seinen neuen Namen von seinem häufigen Fuchs- und Dachsfang in Schottlands weit verbreiteten Cairns (künstliche Steinhaufen, die zur Markierung von Orten verwendet werden). Sie gingen hinein und bellten ihre Beute an, bis der Bauer kam, um sie zu holen.

Der Cairn Terrier ist eine von mehreren Terrierrassen, von denen einige noch existieren und andere ausgestorben sind, die seit Jahrhunderten Schottlands Wildgehege und Farmen patrouillieren.

Cairn Terrier

Die Persönlichkeit des Cairn Terriers

Cairn Terrier sind intelligente, unabhängige und liebevolle Hunde, die ausgezeichnete Familienhaustiere abgeben. Kleine Terrier sind kompakt und anhänglich und eignen sich gut für Wohnungen und große Haushalte mit neuen und erfahrenen Hundebesitzern. Das tun sie, aber sie sind auch sehr energiegeladen und brauchen ihre Menschen, um sie zu beschäftigen, indem sie mit ihnen spazieren gehen und mit ihnen spielen. Der Cairn Terrier ist eine äußerst liebenswürdige Hunderasse.

Er ist optimistisch und angenehm, und er scheint es zu genießen, neue Leute kennenzulernen. Der Cairn Terrier präsentiert alles, was ein Terrier sein sollte: unabhängig, wild und wachsam. Graben, Bellen und Jagen stehen ganz oben auf seiner Liste angenehmer Freizeitbeschäftigungen, wie sie es für jeden Hund der Rasse sind. Wenn er die Möglichkeit hat, jagt er jedes kleine Tier, einschließlich der Katze des Nachbarn. Er ist auch ein guter Wachhund, der Sie auf Besucher aufmerksam macht.

Der Cairn Terrier ist auch neugierig und lernt schnell neue Fähigkeiten. Und wie alle Terrier ist er autark und ein wenig eigensinnig. Er muss verstehen, wer die Autorität hat, oder er übernimmt die Kontrolle. Frühe Sozialisation und Gehorsams-unterrichte sind entscheidend.

Sie kommen sehr gut mit kleinen kindern und anderen tieren zurecht, daher sind sie eine sehr guter Familienhund.

Aber lassen Sie sich nicht täuschen. Der Cairn Terrier ist ein großer Softie und hat viel Liebe zu verschenken. Er lebt von der Aufmerksamkeit seiner Lieben und ist traurig, wenn er stundenlang allein gelassen wird. Wenn das passiert, wird er sich wahrscheinlich sehr langweilen, und wie es bei gelangweilten Hunden üblich ist, wird er sich störenden und destruktiven Verhaltensweisen wie Bellen, Graben oder Nagen zuwenden. Seien Sie also nicht überrascht, wenn sie an Ihren Möbeln kauen oder Ihr neues Paar Schuhe ruinieren.

 

Charakter und Haltung des Cairn Terrier

Trotz seinem unabhängigen Charakter ist Cairn ein sensibler Hund. Seine Gefühle werden leicht verletzt und er verträgt Schelten oder harte Strafen nicht gut. Freundliches, positives Training ist die effektivste Art, Cairn Terrier zu unterrichten.  Sie brauchen konsequente Erziehung mit viel Geduld.

Aber Sie sollten auch wissen, dass eine Vielzahl von Faktoren das Temperament und den Charakter des anhänglicher draufgänger beeinflussen, einschließlich Vererbung, Ausbildung und Sozialisation. Welpen mit gutem Temperament sind interessiert und verspielt, gehen gerne auf Menschen zu und werden von ihnen gehalten. Wählen Sie den Welpen inmitten des Rudels, nicht denjenigen, der Verhaltensprobleme hat, wie z. B. seine Wurfgeschwister zu zerreißen oder sich in der Ecke zu verstecken.

Kurze Fakten: Wallis Simpson, die Herzogin von Windsor, verehrte die Rasse, ebenso wie J Edgar Hoover, der erste Direktor des FBI.

Der anhänglicher draufgänger erfordert, wie alle Hunde, eine frühe Sozialisierung und eine konsequente erziehung – er muss einer Vielzahl von Menschen, Sehenswürdigkeiten, Geräuschen und Erfahrungen ausgesetzt werden – wenn er jung ist. Die Sozialisierung und Haltung sorgt dafür, dass sich Ihre cairn terrier welpen zu einem vielseitigen Hund entwickelt.

Ihn im Welpenkindergarten anzumelden ist ein großartiger Ort, um mit einer anderen Art von Training zu beginnen. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, Ihren Cairn Terrier zu einem regelmäßigen Obedience-Training auf mittlerem oder fortgeschrittenem Niveau sowie zu fortlaufenden Agility-Kursen mit einem Hindernisparcours für Hunde anzumelden. Das regelmäßige Einladen von Gästen sowie das Mitnehmen in belebte Parks, Geschäfte, die Hunde akzeptieren, und Spaziergänge, um Nachbarn zu treffen, wird ihm helfen, seine sozialen Fähigkeiten zu verbessern.

Das Aussehen des Cairn Terrier

Cairn Terrier sind nur neun bis zehn Zoll groß, 15 Zoll (ca. 38 cm) lang und wiegen etwa 13 oder 14 Pfund (6,35 kg).

Trotz deren geringen größe, sind sie auch wahre Fluchtkünstler, also müssen Sie sicherstellen, dass Sie einen eingezäunten Garten haben, wenn Sie sie alleine spielen lassen. Aber selbst dann würden wir nicht vorschlagen, dass Sie sie alleine spielen lassen, die Chancen stehen gut, dass sie einen Weg finden, zu entkommen.

Was charakteristisch für diesen kleinen Hund ist deren großer Kopf und winzige, aufrechte Ohren. Ihr Körper ist kompakt, ihre Beine sind kurz und sie haben ein wetterfestes Haarkleid aus weicher und dichter unterwolle. Seine Augen sind tiefbraun und neugierig, und sein Gesicht wird manchmal als „fuchsartig“ beschrieben. Eine amüsante Beschreibung wird gegeben, dass dieser kleine Kerl ursprünglich gezüchtet wurde, um Ungeziefer – einschließlich Füchse! – aus schottischen Steinhaufen auszurotten.

Farben züchten

  • Cairn Terrier haben ein doppeltes Fell. Das bedeutet, dass sie eine weiche Unterwolle und ein zotteliges, wasserabweisendes und raues Deckhaar haben, das ihnen ein jugendliches Aussehen verleiht. Bei den Fellfarben gibt es viele Varianten:
  • reine schwarze Cairns,
  • purpurrote Cairns,
  • gestromte Cairns,
  • Creme Cairns,
  • rote Cairns,
  • Weizen Cairns,
  • silberne Cairns.

Wenn es um die Pflege aller paar Monate geht, müssen Cairn Terrier geschoren und getrimmt werden. Puristen mögen argumentieren, dass Terriermäntel niemals geschnitten werden sollten, da es das Fell weicher macht und es anfälliger für Verfilzungen macht. Sie raten stattdessen zum Handstrippen (jedes abgestorbene Haar herausziehen, damit ein neues an seiner Stelle wachsen kann). Allerdings ist das Strippen meiner Meinung nach extrem zeitaufwändig und unangenehm für den Hund. Viele Hundefrisöre werden es nicht mehr tun. Das Scheren ist für Hunde in Ordnung.

Gesundheit und Ernährung des Cairn Terriers

Cairns sind im Allgemeinen gesund, aber sie sind anfällig für bestimmte Gesundheitsprobleme, wie alle Rassen. Nicht alle Cairns werden einige oder alle dieser Beschwerden bekommen. Aber es ist wichtig, sich ihrer bewusst zu sein, wenn Sie darüber nachdenken, eine zu bekommen.

Wenn Sie einen Welpen kaufen möchten, suchen Sie nach einem seriösen Züchter, der Ihnen Gesundheitszertifikate für beide Elternteile Ihres Welpen vorlegen kann. Gesundheitsfreigaben zeigen, dass ein Hund getestet und von einem bestimmten Zustand befreit wurde. Bitte kaufen Sie niemals bei Welpenmühlen oder Züchtern mit fragwürdiger Zuchtethik und -praxis.

  • Leber-Shunt: eine Lebererkrankung, bei der Blutarterien die Leber umgehen und ihre Funktion beeinträchtigen. Es kann Harn- und Nierenprobleme verursachen. Wenn Hunde früh genug diagnostiziert werden, können sie gut auf die Behandlung ansprechen und ein langes und erfülltes Leben führen.
  • Augenprobleme: Grauer Star, progressive Retinaatrophie (PRA) und okulare Melanose sind in Cairns häufig. Angehende Eltern werden von seriösen Züchtern augenärztlich untersucht. Hüft- und
  • Ellbogendysplasie: Tritt auf, wenn das Gelenk nicht richtig wächst, was zu fortschreitenden Mobilitätsproblemen und Schmerzen führt.

Diät

Im besten fall sollten Sie Ihren Hund, wie jeden anderen Hund, mit einer hochwertigen und ausgewogenen Ernährung füttern. Da Cairns zu Fettleibigkeit neigen und schnell stark an Gewicht zunehmen, ist eine strenge Portionskontrolle erforderlich. Es ist auch wichtig, Ihren Welpen während der täglichen spaziergänge  und eines täglichen Spaziergangs aktiv zu halten.

Es muss kein langer täglichen spaziergänge  sein, das Ziel ist nur, sie in Bewegung zu halten. Sie werden es auch lieben, in Ihrem Garten herumzutollen. Aber jede Aktivität ist besser als keine Aktivität. Denken Sie daran, wenn Ihr Hund fettleibig ist, ist jeder Start ein guter Anfang.