Skip to Content

Ausgewachsener Pomsky: Sich um eine erwachsene pomskys kümmern

Ausgewachsener Pomsky: Sich um eine erwachsene pomskys kümmern

Pomeranian Husky oder Pomsky ist eine relativ neue Hunderasse, eine Kreuzung zwischen Pomeranian und Siberian Husky. Sie sind ein beliebter Mischhund und wartungsintensiv. Aber gibt es einen Unterschied zwischen guter pflege Pflege eines Pomsky Welpen (kleinen kindern) und einem ausgewachsenen Pomsky, eine eigenständige rasse?

Pomskies sind einer der beliebtesten „Designer dogs“, die dritten generation diese rasse. Es besteht also eine große Nachfrage nach entzückenden Pomeranian Husky Welpen. Leider hat der Wunsch, die Nachfrage zu befriedigen und mehr Geld zu verdienen, zu schlechten Zuchtpraktiken geführt.

Da zwischen diesen beiden Rassen ein großer Größenunterschied besteht, werden Pomeranian Huskys meist durch künstliche Befruchtung gezüchtet.

Pomsky Welpen sind süß und liebenswert. Viele Pomskies landen jedoch in Tierheimen, weil die Besitzer erkennen, dass sie sich nicht um sie kümmern können

Pomeranian Husky: Informationen zur Hunderasse

Der Pomeranian Husky ist eine kleine bis mittelgroße Hunderasse. Da Pomskies eine Designerrasse sind, gibt es Unterschiede in Größe, Fellfarbe und anderen physikalischen Eigenschaften. Pomeranian Huskies haben ein weiches Doppelfell und sehen ein bisschen aus wie ein Teddybär. Außerdem kann Pomskys Mantel in vielen verschiedenen Farben erhältlich sein. Die beliebtesten sind jedoch Creme, Rot, Braun, Schwarz und Weiß. Es braucht einen guten Besitzer, um eine ideale enge bindung zu dieser Hunderasse aufzubauen und einm entsprechendem training zu haben. Achten Sie darauf, Pomsky-Welpen nur von seriöse Züchter zu kaufen.

Persönlichkeit & Temperament

Huskies und Pommersche können laute und laute Hunde sein. Erwarten Sie daher, dass Ihr Pomsky bellt, besonders wenn er nicht viel Aufmerksamkeit bekommt. Pomskys Bellen neigt dazu, schrill und nervig zu sein, bereiten Sie sich also auf mögliche Probleme mit Nachbarn vor.

Haltung des Pomsky

Im Allgemeinen ist Pomeranian Husky ein freundlicher, glücklicher, liebevoller und treuer Begleiter mit einer großartigen Persönlichkeit. Dennoch müssen Sie Ihren Hund von klein auf sozialisieren und ihn anderen Menschen, Hunden und Tieren vorstellen. Mit frühzeitiger Sozialisierung und richtiger Ausbildung werden Sie zu einem hervorragenden Familienhund und einem großartigen Begleiter.

Gesundheit & Lebensdauer

Im Allgemeinen sind Designerrassen gesünder und leben länger als reine Rassen. Pomskies sind keine Ausnahme, das sind gesunde und glückliche Hunde. Sie sind jedoch immer noch genetisch für bestimmte Gesundheitsprobleme ihrer Elternrassen prädisponiert.

Die häufigsten Gesundheitsprobleme in Pomskies sind:

  1. Zahnprobleme
  2. Hautprobleme
  3. Hüftdysplasie
  4. Augenprobleme
  5. Epilepsie
  6. Allergien
  7. Herzkrankheit
  8. Patella luxieren
  9. Kollabierende Luftröhre

Pflege des Pomskys

Pomskies brauchen mindestens einen langen Spaziergang pro Tag und gelegentliche Spielsitzungen. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie Ihren Hund mit Spielzeug und interessanten Spielen geistig stimulieren. Pomeranian Husky ist ein intelligenter Hund und die Langeweile stellt sich sehr schnell ein, wenn Sie ihn nicht genug herausfordern.

Pomskys dichtes Fell ist schwierig zu pflegen, da sie viel verlieren und Sie sie täglich bürsten müssen. Aber selbst mit all dem Bürsten finden Sie immer noch Pomskys Haare im ganzen Haus. Schneiden Sie die Nägel alle zwei bis drei Wochen und putzen Sie täglich die Zähne.

Eine hochwertige, gesunde und ausgewogene Ernährung ist ein Muss, wenn Sie einen glücklichen und gesunden Hund besitzen möchten. Stellen Sie daher sicher, dass Sie nährstoffreiches, hochwertiges Futter kaufen, das Ihr Pomsky mag, und bleiben Sie dabei. Portionieren Sie auch die Mahlzeiten Ihres Hundes und achten Sie auf sein Gewicht, um Überernährung und Fettleibigkeit zu vermeiden.

Es kann sehr schwierig sein, Ihren Pomeranian Husky zu trainieren. Dies sind intelligente, aber sture Hunde mit einem eigenen Kopf. Sie werden jedoch Erfolg haben, wenn Sie genug Geduld und Ausdauer haben und für viel Motivation, Leckereien und Lob sorgen.

Ausgewachsener Pomsky

Alles, was wir bisher gesagt haben, sind allgemeine Informationen über den Pomsky. Aber mal sehen, wie man sich um einen ausgewachsenen Pomsky kümmert.

Ein ausgewachsener Pomsky kann zwischen 10 und 15 Zoll groß sein und zwischen 20 und 30 Pfund wiegen.

Wenn wir über die Größe eines Pomsky oder einer anderen Mischlingsrasse sprechen, ist dies nur eine Schätzung. Ihr Hund kann größer oder kleiner sein als die Zahlen, die wir Ihnen geben.

Sie sehen, wir können die genaue Größe eines ausgewachsenen Pomsky nicht kennen, da dies von der Größe der Eltern abhängt. Wenn wir die durchschnittliche Größe eines Huskys (20 bis 22 Zoll) und die durchschnittliche Größe eines Pommerschen (8 bis 11 Zoll) nehmen, erhalten wir eine Schätzung, dass ein voller Stirnrunzeln Pomsky zwischen 10 und 15 Zoll groß sein wird.

Wir können also nicht garantieren, dass Ihr Pomsky 15 Zoll und 20 Pfund groß ist. Bur, wir können Ihnen nicht sagen, dass Ihr Pomsky niemals 50 Pfund schwer und 25 Zoll groß sein kann. Das ist definitiv ein Betrug.

Vertrauen Sie auch keinen Züchtern, die sagen, dass Ihr Pomsky kleiner als 10 bis 15 Zoll sein wird. Auch das ist nicht möglich. Sie brauchen gute sozialisierung techniken.

pomsky huskarian info

Ernährung des Pomsky (auch Huskarian)

Im Allgemeinen ist es wichtig, dass Hunde eine gute Ernährung haben, die genügend Proteine, Kohlenhydrate und Fette in ihrer Ernährung enthält.

  1. Protein – sind für einen gesunden Hund jeder Rasse unerlässlich. Protein ist so wichtig, weil es in Aminosäuren zerlegt wird, die dann für die Bildung oder Aufrechterhaltung von Blutzellen, Hormonen, Immunantworten, Muskelreparaturen usw. verwendet werden.
  2. Kohlenhydrate – alle Hunde müssen einige Kohlenhydrate in ihrer Ernährung haben, aber überfüttern Sie sie nicht mit Kohlenhydraten. Wir fordern ein Nettoziel von 20 Prozent für die Mehrheit der Hunde.
  3. Fette – hochwertiges Hundefutter liefert gesunde Fette, da Hunde diese als wichtige Energiequelle nutzen. Fettsäuren unterstützen auch alle Hunde bei der Haut- und Fellgesundheit und vor allem bei Gehirn- und kognitiven Funktionen.

Häufige krankheiten

Laut dem Siberian Husky Club of America sind die beiden häufigsten er blichen Gesundheitsprobleme des Siberian Husky und es besteht hoher Wahrscheinlichkeit, mit diesen Gesundheitsproblemen konfrontiert zu werden

  • Hüftdysplasie beim Hund
  • Augenfehler

Nach Angaben des American Pomeranian Club gehören zu den häufigst en erblichen Gesundheitsproblemen des Pommerschen :

  • Hüftdysplasie
  • Augenfehler
  • Patella luxieren
  • Hypothyreose
  • Schweres Haarausfallsyndrom
  • Kollabierende Luftröhren

Wie lange leben sie?

Eine Frage, die viele Hundebesitzer nicht zu stellen wagen, ist, wie lange ihr Hündchen leben wird. Also, wie lange lebt ein ausgewachsener Pomsky?

Im Allgemeinen lebt der Pomsky zwischen 13 und 15 Jahren. Das ist viel in der Hundewelt. Aber wie können wir das wissen?

Nun, die durchschnittliche Lebenserwartung eines Huskys liegt zwischen 12 und 14 Jahren. Die durchschnittliche Lebensdauer eines Pommerschen liegt zwischen 12 und 16 Jahren. Wenn wir das berücksichtigen, erhalten wir, dass der Pomsky zwischen 13 und 15 Jahren lebt.

Natürlich gibt es viele Faktoren, die die Lebenserwartung eines Hundes bestimmen. Zum Beispiel ihre Größe, Genetik, Kastration und Kastration und wie gut Sie sich um sie kümmern.

Größe – kleinere Hunde leben normalerweise länger.

Genetik – je gesünder ein Hund, desto länger lebt er. Es gibt Hunde, die anfälliger für verschiedene Gesundheitsprobleme sind. Aber Mischlinge sind im Allgemeinen gesünder als reinrassige Hunde.

Kastration und Kastration – kann das Risiko vieler Krebsarten verringern. So wird Ihr Hund gesünder sein und länger leben.

Pflege – Sie müssen sich um Ihren Hund kümmern. Dies kann einen großen Unterschied in ihrer Lebensdauer machen. Wenn Sie sie mit hochwertigem Futter füttern und für Bewegung sorgen, sollten sie ein hohes Alter erreichen. 

Teacup Pomsky

Teetassenhunde (Teecup dogs), könig der zwerghunde, sind in den letzten Jahren sehr beliebt geworden. Es scheint, als ob jeder einen Miniaturhund haben möchte. Einer der neuesten Minihunde ist der Teacup Pomsky. Der Teacup Pomski ist eigentlich eine Designer-Hunderasse oder Kreuzung zwischen einem pommerschen und einem sibirischen Husky. Es ist also im Grunde ein Husky Pomeranian Mix. Teacup Pomsky-Welpen haben in den letzten zehn Jahren viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Aber der Höhepunkt ihrer Popularität war 2017. Aber nicht alles ist so toll an diesen Designer-Welpen. Aufgrund des Größenunterschieds der Elternrassen werden Pomskies fast immer durch künstliche Befruchtung gezüchtet. Offensichtlich wäre eine natürliche Zucht für den kleinen Zwergspitz unsicher. Künstliche Befruchtung ist ein sehr teurer Prozess, was bedeutet, dass Züchter viel Geld für Teacup Pomskies verlangen.

Fazit

Pomeranian Husky oder Pomsky ist eine neue Hunderasse. Pomskies sind intelligente, loyale, fröhliche und verspielte Hunde.

Aber sie sind wegen der künstlichen Befruchtung teuer. Pomskies können auch schwer zu pflegen und zu trainieren sein. Stellen Sie also sicher, dass Sie die Nachforschungen anstellen und sehen, ob dies der richtige Hund für Sie ist.

Seien Sie nicht einer von denen, die sich einfach einen Hund anschaffen, ohne etwas über ihn zu wissen. Wenn sie sehen, wie schwer es ist, sich um einen Hund zu kümmern, geben sie ihn einfach auf.

Dies ist ein großer Schock für den Hund und kann ihn tief verletzen.