Skip to Content

Dobermann Lab Mix: Der tolle Doberdor

Dobermann Lab Mix: Der tolle Doberdor

Der Dobermann Lab Mix, auch bekannt als Doberdor, ist ein erstaunlicher Hund. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich um eine Kreuzung zwischen Dobermann und Labrador Retriever.

Nur wenn wir wissen, wer die Eltern dieser Kreuzung sind, können wir auch davon ausgehen, dass die Welpen intelligent, beschützerisch und sehr loyal sein werden! Eines ist sicher, diese Hunde haben einige der besten Eigenschaften von ihren beiden Elternrassen geerbt.

In diesem Artikel erfahren wir mehr über diese erstaunliche Mischung, wie sie aussehen, wie sie von Natur aus sind und ob sie der richtige Hund für dich sein könnten.

Lese unsere neuesten Beiträge:

Dobermann Lab Mix – Was du wissen solltest

Es gibt keine Standards, wie der Dobermann Lab Mix aussehen sollte. Ein Standard gibt ea nur bei Reinrassigen Hunden. Wenn wir zwei verschiedene Rassen paaren, können die Welpen Merkmale beider Elternteile haben. Dies bedeutet, dass der Doberdor eher wie der Dobermann oder eher wie der Labrador aussehen kann.

Man sollten also keine Erwartungen haben, wie ein Welpe aussehen muss. Du könntest enttäuscht werden. Bei einer Kreuzung sollten dir die Eigenschaften und das Aussehen beider Elternrassen gefallen.

Wir müssen auch sagen, dass es sich um eine Kreuzung handelt, was bedeutet, dass sie vom AKC oder FCI nicht akzeptiert werden. Wenn du also einen Hund suchst, den du anmelden kannst und der an Hundeausstellungen teilnehmen kann, ist dieser Hund nichts für dich.

Obwohl es kein Standard gibt, wir können dir dennoch eine Vorstellung davon geben, wie ein Dobermann Lab Mix aussehen könnte.

Wie sie aussehen

Der Dobermann Lab Mix ist ein großer Hund. Sie wiegen normalerweise zwischen 60 und 100 Pfund, während ihre Höhe zwischen 24 und 28 Zoll liegt. Ihre Größe kann also von Hund zu Hund variieren. Diese Hunde sehen genau so aus, wie man sich einen Dobermann Lab Mix vorstellen würde. Sie haben Merkmale von beiden Elternrassen.

Labrador Retriever

Sie haben eine längere Schnauze und große Schlappohren. Ihre Rute ist lang und am Ende dünn. Diese Hunde haben kurze und dichte Mäntel. Ihr Fell ist normalerweise gerade und die häufigsten Doberdor-Farben sind Schwarz, Schokolade, Tan und Rehbraun.

Ihr Fell kann nur einfarbig sein, aber sie können auch Markierungen und Muster aufweisen.

Außerdem, sie haaren nicht viel, weil ihr Fell so kurz ist. Das bedeutet, dass es ausreicht, sie ein- oder zweimal pro Woche zu bürsten.

Charakter

Wir haben gesagt, dass der Doberdor normalerweise erstaunliche Eigenschaften hat. Aber sie bringen auch viel Verantwortung mit sich.

Es ist eine Tatsache, dass sie treue und beschützende Hunde sind. Diese Eigenschaften können jedoch außer Kontrolle geraten, wenn man sie nicht richtig trainiert und sozialisiert. Wir müssen ihnen beibringen, dass nicht jeder eine Bedrohung darstellt. Dafür sollen sie schon in jungen Jahren möglichst viele Menschen und Tiere kennenlernen. Sie sollten auch so viele Orte wie möglich sehen. Auf diese Weise werden sie sich daran gewöhnen, unbekannte Gesichter und Orte zu sehen, und werden nicht so leicht ausrasten. Sie wissen, wann sie ruhig bleiben müssen und wann du Schutz brauchst. Sie werden in der Lage sein, eine echte Bedrohung zu spüren und werden nicht alles und jeden als Bedrohung sehen.

Dobermann

Der Doberdor ist ein sehr intelligenter Hund, aber sie sind auch stur. Es ist also möglicherweise nicht so einfach, sie zu trainieren, wie wir denken. Beim Training musst du geduldig und konsequent sein. Es kann etwas länger dauern, bis sie etwas lernen, weil sie so stur sind und nicht auf dich hören. Aber wenn sie einmal etwas gelernt haben, werden sie es nie wieder vergessen. Achten beim Training darauf, dass du dies durch positive Verstärkung tust.

Der Dobermann Lab Mix ist voller Energie. Das bedeutet, dass sie viel Bewegung brauchen. Um genau zu sein, täglich 90 Minuten bis zwei Stunden Sport! Aber vergesse auch nicht die mentale Stimulation. Ballspiele, Apportieren, Frisbee, interaktives Spielzeug, Laufen, Wandern, lange Spaziergänge müssen also zu deinem Alltag gehören.

Aber wenn man sie gut trainiert und sozialisiert, bekommst du einen intelligenten, liebevollen und beschützenden Hund.

Gesundheit des Dobermann Lab Mix

Wir haben dies oft gesagt, aber eine der positiven Eigenschaften von Kreuzungen ist, dass sie normalerweise gesünder sind als ihre reinrassigen Eltern. Züchter züchten sie absichtlich, um weniger erbliche Gesundheitsprobleme zu haben.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie nie krank werden. Leider kann jeder Hund krank werden. Der Doberdor ist, obwohl er eine Kreuzung ist, anfällig für die folgenden gesundheitlichen Probleme:

  • Ellenbogendysplasie
  • Hüftdysplasie
  • Wobbler-Syndrom
  • Progressive Retinol-Atrophie (oder allmählicher Sehverlust)
  • Aufblähen

Sorgen für ausreichend Bewegung und eine ausgewogene und gesunde Ernährung, damit dein Hund gesund bleibt. Bring sie außerdem regelmäßig zur Untersuchung zum Tierarzt. Auf diese Weise kann der Tierarzt rechtzeitig erkennen, wenn etwas mit dem Hund nicht stimmt.

Dobermann weiß: Warum sie so umstritten sind (+Bilder) - Hunde Netzwerk

Thursday 1st of December 2022

[…] Dobermann Lab Mix: Der tolle Doberdor […]

Dackel Yorkie Mix: Sanfte und liebevolle Hunde - Hunde Netzwerk

Sunday 26th of June 2022

[…] Dobermann Lab Mix: Der tolle Doberdor […]

Husky Dalmatiner Mix: Sehr ungewöhnlich, aber klug - Hunde Netzwerk

Tuesday 21st of June 2022

[…] Dobermann Lab Mix: Der tolle Doberdor […]

Terrier Rassen: Der Boston Terrier - Hunde Netzwerk

Friday 6th of May 2022

[…] Dobermann Lab Mix: Der tolle Doberdor […]

Chihuahua Pudel Mix: Der pflegeleichte Hund - Hunde Netzwerk

Wednesday 15th of December 2021

[…] Dobermann Lab Mix: Der tolle Doberdor […]

Comments are closed.