Skip to Content

Yorkshire Terrier: Alles über die Hunderasse

Yorkshire Terrier: Alles über die Hunderasse

Yorkshire Terrier oder Yorkie ist die beliebteste Spielzeugrasse in den USA. Der Yorkie mag klein sein, aber es hat sicherlich ein großes Herz. Dies sind liebevolle, aber auch temperamentvolle Gefährten mit absoluter Hingabe an ihre Besitzer. Yorkies sind Wohnungshunde und sie vertragen Hitze oder Kälte nicht sehr gut.

Also, wenn ihr ihnen genug Liebe, Spielzeit, Fürsorge und Aufmerksamkeit schenken, würde ihr Yorkshire Terrier euer liebevollen und treuen Begleiter sein.

Wenn dieser Hund doch nicht für Sie ist, dann können Sie über andere tolle Hunderassen lesen:

Alles über den Yorkshire Terrier

Wir haben schon gesagt, dass der Yorkshire Terrier im Allgemeinen ein kleiner Hund ist. Sie sind zwischen 18 und 20 Zentimeter groß und wiegen etwa 3 Kilogramm.

Der Yorkshire Terrier hat ein einzelnes, gerades, langes, glänzendes und seidiges Fell, das bis zum Boden reicht. Yorkies werden schwarz geboren, aber ihre Farbe wird heller und ändert sich, wenn sie älter werden. Die offiziellen Farben von Yorkies sind Blau, Gold, Schwarz und Tan.

Yorkshire Terrier im Hundeporträt

Ein typischer Yorkie hat einen hellgoldenen Kopf, während die Farbe vom Halsansatz bis zur Schwanzspitze ein dunkles Stahlblau ist.

Persönlichkeit & Temperament

Persönlichkeit und Temperament unterscheiden sich von Hund zu Hund. Einige Yorkies sind ruhiger, verschmuster und liebevoller, während andere unabhängiger und schelmischer sind.

Im Allgemeinen sind Yorkshire Terriers gesunde Hunde. Aber, sie sind anfällig für bestimmte gesundheitliche Probleme.

Die häufigsten Gesundheitsprobleme in Yorkies sind:

  • Rückwärtsniesen
  • Progressive Netzhautatrophie
  • Hypoglykämie
  • Kollabierte Luftröhre
  • Patellaluxation
  • Portosystemischer Shunt
  • Zahnprobleme
  • Augeninfektionen

Die Lebenserwartung eines Yorkshire Terriers liegt zwischen 11 und 15 Jahren.

Pflege & bewegung des Yorkshire Terrier

Sich um einen Welpen zu kümmern, egal welcher Rasse er ist, mag auf den ersten Blick überwältigend erscheinen. Aber keine Sorge, mit den richtigen Tipps wird es einfacher.

Es gibt fünf Elemente der Pflege von Baby Yorkies

  • Der Welpe muss einen sicheren Platz haben, wenn ihn niemand beaufsichtigen kann
  • Eine gesunde und ausgewogene Ernährung und ausreichend Wasser sind ein muss
  • Eine Pflegeroutine is wichtig
  • Der Hund muss genug Bewegung bekommen, geistig und körperlich

Wenn Sie diese Tipps anwenden und sich organisieren und eine Routine einrichten, wird alles reibungslos ablaufen.

Yorkies erfordert regelmäßiges tägliches Bürsten und wöchentliches waschen. Schneide die Nägel des Hundes nach Bedarf und überprüfe seine Ohren regelmäßig auf Anzeichen einer Infektion. Zahnhygiene eures Yorkies ist sehr wichtig. Also, solltet ihr seine Zähne täglich putzen, da sie anfällig für Zahnprobleme sind.

Kleine Rassen sind anfällig für Karies, die Pflege der Zähne zu Hause ist ein Muss! Es reicht nicht aus, sie zweimal im Jahr zur professionellen Zahnreinigung zum Tierarzt zu bringen. Sie müssen ihre Zähne regelmäßig mit einer Zahnbürste putzen.

Bewegung und Ernährung

Jeder Hund braucht etwas Bewegung und körperliche Aktivität, um sowohl körperlich als auch geistig gesund zu bleiben. Der Yorkshire Yorkie erfordert mäßige Bewegung, einschließlich täglicher Spaziergänge und Spiele. Also, zwei kurze Spaziergänge am Tag werden genug für das Aktivitätsbedürfnis des Yorkies wund wird ihre Energie reduzieren.

Hochwertiges Essen ist für die Gesundheit Ihres Yorkies unerlässlich. Die Ernährung sollte ausgewogen und dem Alter, dem Aktivitätsniveau und der Größe des Hundes angepasst sein. Im Allgemeinen solltest du den Yorkie 1/2 bis 3/4 Tasse in zwei Mahlzeiten aufgeteilt füttern. Achten auch darauf, das Gewicht des Hundes zu überprüfen und seine Mahlzeiten entsprechend zu portionieren, um Überernährung und Fettleibigkeit zu vermeiden.

Euer Welpe sollte eine ausgewogene Ernährung haben. Dazu solltet ihr lernen, welche Inhaltsstoffe man vermeiden sollten und welche für den Yorkshire Terrier von Vorteil sind. Einige der Zutaten, die Sie vermeiden sollten und die allergische Reaktionen und gesundheitliche Probleme verursachen können, sind Konservierungsstoffe, künstliche Aromen und Farbstoffe. Außerdem, vermeiden Sie auch minderwertige Zutaten wie Mais, Soja, hohe Weizenanteile, Getreide sowie Nebenprodukte.

Häufig gestellte Fragen

Wenn wir schon über den Yorkshire Terrier reden, müssen wir auch die am häufig gestellte Fragen antworten.

Kann man sie gut trainieren?

Yorkies sind intelligente Hunde und begierig darauf, ihren Besitzern zu gefallen. Deswegen sind sie sehr empfänglich für das Training.

Sind Yorkies gute Familienhunde?

Ja, Yorkies sind ausgezeichnete Familienhunde. Ihre geringe Größe und große Persönlichkeit machen sie zu idealen Haustieren für kleine Wohnungen, Menschen mit medizinischen Problemen, Senioren usw.

Darf mein Yorkie bei mir schlafen?

Ja, wenn das für dich in Ordnung ist. Yorkies fühlen sich sicher, wenn sie ihren Besitzern nahe sind, daher ist es noch besser, wenn Ihr Hund sicher bei Ihnen schlafen kann.

Männliche oder weibliche Yorkies, welche sind besser?

Also, es gibt wirklich keinen großen Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Yorkies. Im Allgemeinen sind dies sehr liebevolle, Hunde, die Aufmerksamkeit lieben. Aber, können Hündinnen unabhängiger und sturer sein, aber das sollte kein großes Problem sein.

Kleinster Hund der Welt: Milly der Chihuahua - Hunde Netzwerk

Saturday 25th of June 2022

[…] sind: Prager Rattler, Russischer Toy oder auch Russkiy Toy genannt, Bolonka Zwetna, Yorkshire Terrier, […]

Dackel Hund: Der kleine, aber feine Deutscher Hund - Hunde Netzwerk

Sunday 12th of December 2021

[…] Rottweiler: Rüde oder Hündin, was passt besser zu mir? […]

Comments are closed.