Skip to Content

Ist ein Golden Retriever kinderlieb?

Ist ein Golden Retriever kinderlieb?

Golden Retriever sind die Rasse Nummer eins für Familien mit kleinen Kindern. Dies liegt an ihrer erstaunlichen, sanften Art und daran, dass sie normalerweise ein freundliches Wesen sind und eine sehr hohe Toleranzschwelle haben. Viele fragen sich jedoch, ob Golden Retriever gut mit den eigenen Kindern umgehen können. Und wenn ja, woher wissen wir, dass sie gut mit Kindern umgehen können?

Sind Golden Retriever gut für Kinder geeignet?

Es gibt viele Rassen, die mit Kindern erstaunlich sind z. B. der Irish Setter. Wenn wir über Golden  Retriever sprechen müssen wir auch sagen dass sie viele gute Eigenschaften haben, sie sind nicht nur gut für Kinder geeignet, sie sind sogar sehr gut für Kinder geeignet! Sie können sich gar nicht vorstellen, wie vorteilhaft es für kleinere Kinder ist, mit Golden Retrievern und Hunden im  Allgemeinen aufzuwachsen. Wieso den? Sie werden Ihrem Kind Verantwortung beibringen und wie  man sich um ein anderes Wesen kümmert. Ihr Hund wird ihnen auch Loyalität, Mitgefühl und sogar Zusammenarbeit beibringen. Außerdem haben sie in Ihrem Golden Retriever immer ein ruhiges Wesen und einen kinderlieben Familienhund der bereit ist für lange Spaziergänge!
Aber was macht Golden Retriever zu so tollen Familienhunden? Warum genau sind sie gut für Kinder geeignet?

Golden Retriever sind normalerweise nicht aggressiv

Nun, das hat mehrere Gründe, angefangen bei der Tatsache, dass sie nicht aggressiv sind. Wenn Sie sich um Ihren Golden Retriever Welpen kümmern und ihn sozialisieren, besteht keine Chance, dass er aggressiv wird.

Die Arbeit an der Sozialisierung Ihres Golden Retrievers und Pflege ist wichtig für Ihre Kinder und alle um Sie herum und auch für Ihren Hund. Wieso den? Wenn Ihr Golden Retriever zum Beispiel eine Frau mit Hut nicht kennt, könnte er aggressiv reagieren. Aus diesem Grund müssen Sie Ihren Hund verschiedenen Arten von Menschen und unterschiedlichen Alters vorstellen. Sozialisierung findet statt, wenn Sie mit Ihrem Hund im Park oder in der Stadt spazieren gehen.

Der Beweis dafür, wie unaggressiv Golden Retriever sind, ist die Tatsache, dass sie einen Eindringling normalerweise nicht einmal angreifen würden. Ja, sie würden bellen, wenn jemand in Ihr Haus einbricht aber den Eindringling nicht angreifen.

Wie gut sind Golden Retriever mit Babys?

Golden Retriever haben einen sehr ausgeprägten Schutzinstinkt. Wenn sie ein zerbrechliches kleines Wesen in ihrem Haus sehen, entwickeln sie eine tiefe Bindung zu dem neuen Baby. Lassen Sie Ihren Hund trotzdem nie unbeaufsichtigt mit Ihrem Baby. Ja, Golden Retriever sind nicht aggressiv und verstehen sich gut mit Kindern, aber man weiß nie, was passieren könnte. Golden Retriever sind riesige Hunde und wahrscheinlich schwerer als Ihr Kind.

Fazit

Wenn Sie darüber nachdenken, sich einen Golden Retriever zuzulegen, aber wegen Ihres Kindes Zweifel haben. Nicht! Wenn Sie Ihr Kind erziehen und Ihren Hund richtig erziehen, sollten Sie keine Probleme haben. Abgesehen davon sind Hunde großartig für die allgemeine Entwicklung und die Entwicklung sozialer Fähigkeiten eines Kindes da Golden Retriever lange Spaziergänge im Gegensatz zu einigen anderen Hunden lieben. Denken Sie jedoch immer daran, Ihr Kind und Ihren Hund im Auge zu behalten, und lassen Sie sie niemals unbeaufsichtigt. Ein weiterer großer Kinderfreund ist auch der Irish Setter.